Burgi Gschwend

Resümee:

Chemo-Technikerin an der Grazer Universität (bis 1969), Modedesignerin mit eigenem Atelier (bis 1980),
Datenverarbeitung und Buchführung (Gewerbeschein und eigene Firma bis 2000),
geprüfte Sporttrainerin, Übungsleiterin in rhythmischer Sportgymnastik,
Universitätsstudien: Jus, Soziologie, Musikwissenschaften, Kulturanthropologie, Politikwissenschaft. Abgeschlossenes Studium in Geschichte und Kulturanthropologie (mit ausgezeichnetem Erfolg),
staatliche Prüfung: „Tänze der Völker“ am Ballettgymnasium in Sofia, Musical- Bühnenausbildung und Choreographie-Studium in New York, diverse Ausbildungen zur internationalen Jurorin.

Gewerbekonzessionen für Handel mit Textilien und Schuhen, Buchhaltung und Datenverarbeitung, Mannequin - Dressman Schule und Agentur, Tänzeragentur, Tanzschule (ich hatte für das Gewerbe der Tanzlehrerin drei differenzierte Konzessionen, eine davon legte ich vor kurzer Zeit zurück).

Exklusiv-Lizenzen für Österreich: Miss World, Miss Universe, Miss Europe, Miss International.

Eigene patentierte Marken: Miss Dance of the World, Miss Dance of Austria, Miss Graz, First Austrian LINE Dance School, AkTa Akademie für Tanzschulen, FAH Freude - Ausgleich - Harmonie: das Gesundheitszertifikat für Tanzschulen.

IDO (International Dance Organisation): Generalvertretung für Österreich bis Mitte der 90er Jahre - über Know How und wichtige Kontakte aus dieser Zeit verfüge ich natürlich noch heute.

Tanzpädagogin, Tanzlehrerin, Choreographin, Moderatorin, internationale Jurorin.

Historikerin und
Kultur-Anthropologin

 

Tanzausbildung:

Volkstänze aus Österreich, Klassisches Ballett, American Moderndance,
Contemporary, Stepp, Jazzdance (Graz, Wien, Paris, New York) – Break Dance, Funk, Hip Hop (New York) - Irischer Tanz (Chicago und Irland) - Tänze aus Griechenland (Griechenland: Festland und Inseln) - Tänze aus Bulgarien (Sofia) - Csardas und andere ungarische Tänze (Körmend und Budapest) - Tänze aus Lateinamerika (Kuba, Mittel- und Südamerika, Karibik) – Afro Dance (Graz, Wien, New York) - Cajun Jitterbug und Sydeco (New Orleans) –  Western Country, Line Dance, Square (München, Nashville) – Lambada (München: bei brasilianischen Meistern)­ – Bauchtanz (Wien, Kairo) – Calypso, Guaracho, Varacho u.a. in Venezuela - Gesellschaftstanz (Training, Ausbildung und Prüfungen in Graz, Budapest, Saloniki, New York, Sofia).

Berufliche Erfolge

  • Gründung der Stepp Showgruppe Popcorn, zahlreiche auch spektakuläre Auftritte.
  • Neben einigen Auszeichnungen erhielt ich ein Angebot als Mode-Designerin für die USA. Ich entschied mich jedoch, hier zu bleiben und die „Ballettschule Ilse von Hye” in der Bürgergasse 3 (damals älteste u. bekannteste Ballettschule von Graz) zu übernehmen. Namensänderung auf „Dance Burgi Gschwend” und Erweiterung des Angebots.
  • Durch meine innovative Arbeitsweise gelang es mir immer wieder die ERSTE in Österreich zu sein: erste Aerobic-Trainerin mit Ausbildung in New York.
  • Ich brachte Break Dance nach Österreich und war die Erste österreichweit, die Break Dance Shows und Unterricht gab. Break Dance hat sich ab 1980 in New York entwickelt, ich war dabei! In Begleitung eines Bodyguards trainierte ich in den Bronx und im Zentralpark.
  • Ich war die Erste, die Lambada Kurse und Meisterschaften veranstaltete -- österreichweit. Es folgten: Staatsmeister-Titel durch Sohn Paul, Vizestaatsmeister-Titel durch Sohn Georg und sensationeller vierter Platz bei der Weltmeisterschaft durch Paul; ich war Trainerin und Choreographin.
  • Standort-Wechsel auf den Glockenspielplatz. Hier entstand auf 360 m² ein Tanzareal von internationalem Format mit: Tanzschule für Gesellschaftstanz, Musical Academy und Schule für Tanzpädagogik (nach New Yorker Vorbild, mit Tanz, Schauspiel, Gesang und pädagogischer Ausbildung), M&D Mannequin- und Dressman Schule und Agentur, Tänzeragentur, Kindergarten-Alternative KIM (Kinder Musical Projekt), Geschäft für Tanzbekleidung, Schuhe und Zubehör, gemütliches Buffet. Um höchste Qualität im Unterricht zu gewährleisten gab es regelmäßig Workshops mit Top-Tänzern aus New York und Los Angeles.
  • Mir gelang es, sämtliche internationale Misswahl-Lizenzen, also die alleinigen Rechte für ganz Österreich, ungeteilt zu übernehmen: zur Miss World, Miss Universe, Miss Europe und Miss International.  
  • Eigene eingetragene Marken: Miss Dance of the World, Miss Dance of Austria, Miss Graz, First Austrian LINE Dance School, FAH Freude Ausgleich Harmonie, AkTa Akademie für Tanzschulen.
  • Als Expertin für „Gutes Benehmen“ im österreichischen Fernsehen.
  • In Nashville, USA Western Country und LINE Dance trainiert, wiederholt in den USA auf der Bühne und in sieben Sendungen für SAT1 getanzt.
  • Lehrauftrag an der Kunstuniversität Graz für Irischen Tanz, Tänze der Völker.
  • 2008 Tanzkurse abgehalten in Zugdidi, Georgien auf Einladung des Georgisch-Deutschen-Hauses (GDH Zugdidi).
  • Vor einigen Jahren habe ich die Schule am Glockenspielplatz aufgelöst und die Exklusivvertretungen und einige der Gewerbeberechtigungen zurückgelegt, behalten habe ich jedoch die unglaublich massiven Erfahrungen, Kenntnisse und Kontakte aus dieser Zeit - und meine Tanzschule (ohne Tanz könnte ich nicht leben!). Doch: "Wer rastet, der rostet", daher: 
  • 2010: Gründung der Akademie für Tanzschulen (AkTa)
    auf Basis der Anfang der 80er Jahre gegründeten "Musical Akademy und Schule für Tanzpädagogik"
    und
    Registrierung und Ausrichtung unseres gesamten Unterrichtsprogramms nach der innovativen Methode "FAH Gesundheitszertifikat für Tanzschulen" (FAH steht für Freude - Ausgleich - Harmonie).
  • Mitglied im Wirtschaftsverband Österreichs, Funktionärin im steirischen Wirtschaftsverband, in der Wirtschaftskammer Steiermark vertrete ich die Tanzschulen.